Verfasst von: bart21 | Dezember 30, 2009

Was ist bloß los??

Ich ging eines Abends mal wieder durch die Stadt um mit einer Freundinn die letzen Weihnachtsgeschenke zu besorgen und zum Anfang muss ich sagen das ich eigentlich kein oberflächlicher Mensch bin, und doch erwischte ich mich wieder bei diesem Gedanken und den Versuchen ein schnelles Urteil zu fällen.

Nachdem wir uns also ausrüsteten mit allerlei Essen und den Geschenken unter dem Arm gingen wir also durch die Straßen und ich dachte mir meißt jedoch im Stillen:

Was tragen die Menschen heute noch ?  Zeiten in dehnen selbst ein Mann zu Schminke greift regen mehr und mehr zum Nachdenken an. Die Baggy-Pants sind nun endgültig aus den Kleiderschränken verschwunden. Männer wie Frauen…(obwohl die Definition einer Frau bezüglich ihres Alters ganz dem Betrachter offen steht)  tragen also neuerdings Röhren-Jeans möglichst bunt und auffallend…na wenn sie meinen:) . Viel pink und schwarze Töne wo man auch nur hinschaut oder oft schwarze Leggins gepart mit einem Rock oft einerseits vollkommen unpassend kombieniert oder den vorherschenden Witterungen auf keinster Weise angepasst. (Hauptsache man schwimmt mit dem Strom) oder auch wer „schön“ sein will muss leiden.

Bandshirts erfreuen sich neuer Beliebtheit um den ganzen seine Krone aufzusetzten warum nicht auch noch ein wenig Tatoo-Künste  a.la „Bill-Stern“ von unser aller Lieblingsband Tokio Hotel.

Die Individualität wird in den Hintergrund gestellt Hauptsache es gefällt der Masse die einen umgibt, ob man sich seleber darin wohlfühlt ist also erstmal egal  und ist es doch das wichtigste. Man sollle sich nicht verstellen nur um mit dem Strom schwimmen zu können um „IN“ zu sein. In Zeiten in dehnen man durch die Straßen läuft man Mann und Frau kaum voneinander unterscheiden kann ist Indivudualität eine gern gesehene Abwechslung. WEG vom Pseudo Punk  Emo Bewegungen ohne den richtigen Sinn eben dieser Einstellungen  hinter dem Stil und dehren Message richtig verstehen zu können oder auch zu wollen. Das wunderbare Che-Portrait nur ein weiteres Beispiel dieses Beispiel bringt mich auch einen andersweiteren Vergleich den Christmas-Klassiker von Wham! …überall zu jederzeit nicht mehr wegzudenken.  Natürlich gibt es hier und dort einige Klassiker wie auch die allseits beliebten Air Force One von Nike die Jahr ein Jahr aus zu den Verkaufsschlagern gehören dehnen selbst ich nicht entsagen kann:) Und plötzlich bin ich wieder mittendrin.  Jedoch ist es dann immer öfter so das ich merke das die Artikel so beliebt sind weil sie einfach gut sind und das gut im Sinne von praktisch passend und gut eben gut verarbeitet, also die Klassiker schlechthin.

ALSO ab zu Bijou Brigitte und nicht vergessen die farblich passenden Röhrenjeans eingepacken und los  gehts.

Ich bin gespannt welcher Music-Einfluss sich als nächstes in die Köpfe der Prä-Teenager einpflanzt und sie mehr und mehr steuern wird. Werden die weiten Pullis und Baggie-Jeans einen Revival erleben oder werden wir uns alle irgendwann  der Electro- Atzen Bewegung anschließen??

Ich bin gespannt irgendwie finde ich ja doch Spaß dran und natürlich wird das neue Outfit gleich mit dem Handy-Foto (am besten IPhone) festgehalten ganz nach der Manier “ Ab vor den Spiegel un Posen“  zweitklassige Bearbeitung inklusive…


Responses

  1. vivian der artikel spricht mir aus der seele ^^


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: